Medienbenachrichtigung

28.01.2020

Pokémon HOME erscheint im Februar 2020

Die neue Pokémon-App ermöglicht es Spielern mittels Cloud-Dienst, ihre Pokémon-Sammlung aus verschiedenen Spielen zu verwalten

London, Vereinigtes Königreich, 28. Januar 2020 – The Pokémon Company International und Nintendo haben heute weitere Details zur neuen App Pokémon HOME bekannt gegeben. Die App ermöglicht es Trainern mittels Cloud-Dienst, ihre Pokémon-Abenteuer systemübergreifend fortzuführen und die Pokémon-Sammlung aus vielen ihrer verschiedenen Spiele zu verwalten. Pokémon HOME erscheint im Februar 2020 für iOS- und Android-Geräte sowie Konsolen der Nintendo Switch-Familie.
 
Die Software stellt einen Ort dar, an dem sich alle Pokémon versammeln können, und wird es Trainern ermöglichen, ihre Pokémon aus verlinkten Spielen der Pokémon-Videospielreihe zu übertragen und sie in der Cloud in Pokémon-Boxen zu lagern oder sie auf verlinkte kompatible Spiele zu schicken.[1] Wird derselbe Nintendo-Account sowohl mit der Nintendo Switch-Version als auch der Mobilgerät-Version verknüpft, können Fans in beiden Versionen auf die gleichen Pokémon-Boxen zugreifen. Die Nintendo Switch-Version von Pokémon HOME unterstützt die folgenden Spiele für Nintendo Switch: Pokémon Schwert, Pokémon Schild, Pokémon: Let’s Go, Pikachu! und Pokémon: Let’s Go, Evoli! Sowohl die Nintendo Switch-Version als auch die Mobilgerät-Version von Pokémon HOME unterstützen die Nintendo 3DS-Software Pokémon Bank.[2] Die Unterstützung von Pokémon GO ist ebenfalls in Entwicklung.

Pokémon HOME mit Pokémon-Spielen verlinken


Pokémon Schwert und Pokémon Schild können mit der Nintendo Switch-Version von Pokémon HOME verlinkt werden. Nach dem Verlinken können Nutzer Pokémon, die mithilfe dieser Spiele erhalten werden können, lagern oder entnehmen.
 
Pokémon: Let’s Go, Pikachu! und Pokémon: Let’s Go, Evoli! können mit der Nintendo Switch-Version von Pokémon HOME verlinkt werden. Pokémon können zwischen Pokémon: Let’s Go, Pikachu! und Pokémon: Let’s Go, Evoli! übertragen oder nach Pokémon Schwert und Pokémon Schild gesendet werden. Nachdem ein Pokémon von Pokémon: Let’s Go, Pikachu! oder Pokémon: Let’s Go, Evoli! auf Pokémon Schwert oder Pokémon Schild übertragen wurde, kann es nicht mehr in das ursprüngliche Spiel zurückgeschickt werden.
 
Haben Nutzer den kostenpflichtigen Premium-Service abonniert, können sie mit Pokémon Bank Pokémon von Pokémon-Spieletiteln für Nintendo 3DS-Systeme auf Pokémon HOME transferieren. Nachdem ein Pokémon von Pokémon Bank auf Pokémon HOME transferiert wurde, kann es nicht mehr zurückgeschickt werden.
 
Um die Veröffentlichung von Pokémon HOME zu feiern, werden Pokémon Bank und die Anwendung PokéMover nach der Veröffentlichung von Pokémon HOME für einen Monat lang kostenlos verfügbar sein. Mit Pokémon Bank und PokéMover können Trainer ihre Pokémon aus verschiedenen Spielen der Pokémon-Videospielreihe übertragen. Sobald sich die Pokémon in Pokémon Bank befinden, können sie nach Pokémon HOME transferiert werden.
 
Pokémon tauschen
Es gibt vier Arten, auf die Pokémon über Mobilgeräte mithilfe von Pokémon HOME getauscht werden können. So können Pokémon jederzeit und überall getauscht werden.
 
  • In der Wunderbox abgelegte Pokémon können mit Spielern aus der ganzen Welt getauscht werden. Pokémon in der Wunderbox werden auch dann getauscht, wenn Pokémon HOME gerade nicht benutzt wird.
  • Über das Global Trade System (GTS) können Fans spezifische Pokémon zum Tausch freigeben oder nach ganz bestimmten Pokémon suchen. Dann werden sie einem Trainer mit passenden Kriterien zugeteilt.
  • Mithilfe des Gruppentauschs können Spieler Gruppen zum Tauschen von Pokémon eröffnen, denen andere Nutzer beitreten können. In jeder Gruppe ist Platz für bis zu 20 Nutzer. Das Tauschen in Gruppen ist kostenlos, eine Gruppe kann aber nur mit einem Abonnement des kostenpflichtigen Premium-Services erstellt werden.
  • Durch den Freundestausch können Spieler ihre Pokémon mit Nutzern in ihrer Nähe tauschen, wenn sie sich in Pokémon HOME auf ihrer Freundesliste befinden. Mit der Funktion „Freund hinzufügen“ können in Pokémon HOME Freunde in die Freundesliste aufgenommen werden.[3]
 
Weitere Funktionen
Pokémon HOME steckt voller Funktionen, mit denen Trainer Spiele der Pokémon-Videospielreihe mit der Software verlinken können, und mehr.
 
  • Bei der Lagerung von Pokémon in den Boxen von Pokémon HOME werden sie automatisch im Nationalen Pokédex registriert. Wenn Nutzer ein Pokémon in Pokémon HOME lagern, das über das Potenzial zur Mega-Entwicklung oder zur Gigadynamaximierung verfügt, werden diese Formen ebenfalls im Nationalen Pokédex registriert. Im Nationalen Pokédex können Pokédex-Einträge aus verschiedenen Spielen an einem Ort angesehen werden. In der Mobilgerät-Version von Pokémon HOME können Nutzer auch Pokémon anhand ihrer Fähigkeiten und Attacken suchen.
  • Mithilfe der Mobilgerät-Version von Pokémon HOME können Trainer Geheimgeschenke empfangen. Diese Funktion ermöglicht den Erhalt von Geheimgeschenken für Pokémon Schwert und Pokémon Schild sowie von Geschenken spezifisch für Pokémon HOME. Pokémon, die in Pokémon HOME empfangen wurden, werden direkt in einer der Boxen von Pokémon HOME gelagert. Trainer können auch einige Geschenke wie Items für Pokémon erhalten, indem sie einen Seriencode für ein Geheimgeschenk in Pokémon HOME empfangen und diesen Code dann in Pokémon Schwert oder Pokémon Schild eingeben.[4]
  • Wenn Trainer den kostenpflichtigen Premium-Service abonniert haben, erhalten sie Zugriff auf die Richter-Funktion, mit der sie die Stärke ihrer Pokémon analysieren können.
  • Unter dem Reiter „Dein Bereich“ erhalten Trainer allerlei Informationen über Veranstaltungen und die Spiele, mit denen sie Pokémon HOME verlinkt haben. Außerdem haben sie die Möglichkeit, ihr Profil mit Stickern zu verzieren. Sie können in Pokémon HOME Sticker erhalten, indem sie bestimmte Bedingungen erfüllen oder besondere Erfolge erzielen.
  • In der Mobilgerät-Version von Pokémon HOME kann außerdem überprüft werden, was in Rangkämpfen und Online-Turnieren in Pokémon Schwert und Pokémon Schild passiert. Sogar die Ranglisten der Pokémon, die in diesen Kämpfen verwendet wurden, können angesehen werden. Wenn Nutzer die Kampfdaten aufrufen, können sie die Kampfergebnisse jedes Trainers sowie Informationen über die beliebtesten Attacken von Pokémon in den Turnieren einsehen.[5]
  • In der Mobilgerät-Version von Pokémon HOME können Neuigkeiten über Pokémon empfangen werden, die als Geschenk verfügbar sind, und auch über Online-Turniere für Pokémon Schwert und Pokémon Schild.
  • Pokémon HOME-Punkte sind Punkte, die in Pokémon HOME gesammelt werden, wenn Trainer Pokémon lagern. In der Nintendo Switch-Version von Pokémon HOME können Pokémon HOME-Punkte gegen Gewinnpunkte (GP) eingetauscht werden, die dann in den Spielen der Pokémon-Hauptreihe verwendet werden können.
 
Zwischen der Nintendo Switch-Version von Pokémon HOME und der Version für Mobilgeräte gibt es einige Unterschiede.


Mit einem Abonnement des kostenpflichtigen Premium-Services werden bestimmte Funktionen hinzugefügt oder erweitert.













Für den Premium-Service gibt es verschiedene Abonnement-Optionen.
 
Preise für iOS- und Android-Geräte:
 
Abonnementdauer  Preis (inklusive Steuern)
1 Monat (30 Tage) 3,49 €
3 Monate (90 Tage) 5,49 €
12 Monate (365 Tage) 17,99 €
 
 
Mehr Informationen zu Pokémon HOME gibt es hier: https://home.pokemon.com/de-de/
 
* Preisänderungen vorbehalten.
 
__________________________________________________________________

Über Pokémon
The Pokémon Company International, eine Tochterfirma des in Japan ansässigen Unternehmens The Pokémon Company, vertritt Pokémon außerhalb von Asien und ist für Markenmanagement, Lizenzierung, Marketing, das Pokémon Sammelkartenspiel, die TV-Zeichentrickserie, den Heimunterhaltungsbereich und die offizielle Pokémon Website verantwortlich. Das Pokémon Phänomen nahm 1996 in Japan seinen Ausgang und zählt heute weltweit zu einer der beliebtesten Marken im Bereich der Kinderunterhaltung. Für weitere Informationen besuchen Sie bitte www.pokemon.de.        
 
Über Nintendo
Als internationaler Vorreiter in Sachen interaktiver Unterhaltung produziert und vermarktet die Nintendo Co. Ltd. (Kyoto, Japan) Hard- und Software für ihre TV-Konsole Nintendo Switch sowie für die mobilen Konsolen der Nintendo 3DS-Reihe. Nintendo Switch ist die erste TV-gebundene Konsole, die sich – einfach indem man sie aus ihrer Station zieht – nahtlos in einen Handheld verwandeln kann. Die Nintendo 3DS-Familie besteht unter anderem aus dem New Nintendo 3DS XL, der 3D-Bilder ohne 3D-Brille anzeigen kann, sowie aus dem günstigeren Einsteigermodell Nintendo 2DS ohne 3D-Fähigkeit. Seit das Unternehmen 1983 das Nintendo Entertainment System (NES) herausbrachte, hat es weltweit über 4.7 Milliarden Videospiele und mehr als 740 Millionen Spielgeräte verkauft. Dies schließt die aktuelle Konsolengeneration ebenso ein wie Game Boy, Game Boy Advance, Super NES, Nintendo 64, Nintendo GameCube, Nintendo DSi, Nintendo DS sowie Wii und Wii U. Nintendo hat zudem Ikonen der Videospielkultur geschaffen, darunter weltweit bekannte Charaktere wie Mario und Luigi, Donkey Kong, Samus Aran aus Metroid, Link aus The Legend of Zelda und die Pokémon. Die 1990 gegründete Nintendo of Europe GmbH mit Sitz in Frankfurt am Main dient als Zentrale für Nintendos Europageschäft.
 
 
1 Es wird eventuell Beschränkungen für bestimmte Pokémon geben.
2 Es wird eventuell Übertragungsbeschränkungen für bestimmte Pokémon geben. Mit Spieltiteln für Nintendo Switch wird nur die Nintendo Switch-Version von Pokémon HOME kompatibel sein.
3 Die Funktionen zum Hinzufügen und Verwalten von Freunden in Pokémon HOME können von Nutzern unter 16 Jahren nicht verwendet werden.
4 Nutzer müssen mindestens 16 Jahre alt sein, um die Option „Standort-Scan“ für Geheimgeschenke nutzen zu können. Je nach Gerät und Betriebssystem werden einige Funktionen eventuell nicht unterstützt.
 
5 Die Funktion „Kampfdaten“ wird voraussichtlich in absehbarer Zeit nach der für Februar 2020 geplanten Veröffentlichung von Pokémon HOME verfügbar sein.